user_mobilelogo

Alpaka Faser

Huacaya Faser
Huacaya FaserHuacayas produzieren eine feine, weiche Faser, welche lotrecht zur Haut wächst. Huacaya Faser weist oft einen definierten Crimp (feine Kräuselung) auf, ähnlich dem guter Schafwolle. Die Haarfollikel sind eng in der Haut angeordnet, sodass die Faser eine gewisse Dichte aufweist, mit Gruppen von Fasern, die in Bündeln zusammengefasst sind, um präzise abgegrenzte Haarbüschel zu formen.

Suri Faser
Suri Faserhat Fasereigenschaften, welche sich deutlich von denen der Huacayas abweichen. Die wesentlichen Merkmale des Surivlieses sind seine Lockenstrukturen, sein großer Glanz, die seidige Weichheit und die Länge der Faser. Das Vlies hängt nah am Körper, bewegt sich frei und gibt dem Suri eine schmaler wirkende Statur und glänzendes Äußeres. Die Locken können eine feine bleistiftförmige Löckchen-Formation aufweisen, die sich nach rechts oder nach links ringelt oder kräuselt, oder eine Wellenstruktur, die direkt am Hautansatz des Alpakas beginnt. Die Locken des Vlieses sollten bei den Stirnlocken beginnen und sollten gleichmäßig den Hals herunter über die ganze Hauptdecke hinweg bis zu den Beinen reichen.

Kontakt Form

Email:
Betr:
Nachricht:
Wieviel gibt 6+7