user_mobilelogo

Faszination Alpaka

Seitdem Alpakas unsere Begleiter geworden sind, teilt sich unser Leben auf in ein Leben vor Alpakas und auf das mit den Alpakas.

Faszination AlpakasDas Leben mit Alpakas möchten wir auf keinen Fall mehr missen. Wenn man einmal in die tiefen Riesenaugen eines Alpakas blickt, kann man sich dem Zauber nicht mehr entziehen. Diese Augen ziehen einen in ihren Bann. Die Augen lassen alles vergessen, was einem widerfahren ist und die sanfte Sprache der gut gelaunten Alpakas klingt wie eine spirituelle Melodie. Man spürt wie die Anspannungen, die auf einem lasten, sich wie Wolken vor der Sonne durch den Wind verziehen und plötzlich verschwinden.


„Alpakas tun einem einfach nur gut.“
Tatiana beim Füttern
Durch die Alpakas hat unser Leben eine neue, reizende Qualität erfahren. Unsere Alpakabegeisterung fing ähnlich wie bei vielen Alpakahaltern und -züchtern an: Eine Reportage im Fernsehen war der Auslöser, der unsere Tier-Mensch-Familie, zu der eine Jack-Russel-Terrier-Hündin,  zwei Rosa-Kakadus, Wasserschildkröten,  Malawisee Buntbarsche, Kois und Goldfische zählen, um neue Mitglieder erweitert und bereichert hat.


Spirit of Inti

Das sanfte Wesen, die Eleganz, die Neugier und die Intelligenz dieses wunderbaren Wesens, das kostbare Vlies sind die Eigenschaften, die die Faszination hervorrufen. Es verwundert daher nicht, dass die Inkas und deren Vorfahren, die diese von den Vikunjas abstammenden Andentiere vor Jahrtausenden domestizierten und züchteten, Alpakas als Geschenk des Sonnengottes Inti betrachteten.

Claus bei der FohlenversorgungAls wir dann bei einem deutschen  Züchter, bei dem wir ein Alpakaseminar besucht haben, ein außergewöhnliches  Tier mit schillerndem Glanz seiner  langen, geschmeidigen Locken  gesehen haben,  die sanftmütig den Körper umhüllten und bei jeder kleinsten Bewegung  wie  ein Schleier aus feinster Seide flatterten, hat uns die Magie  der Suris, gefesselt.

Hier haben wir erfahren, dass es außer Huacayas auch noch eine andere Art Alpakas gibt, die nur einen Bruchteil an der gesamten Population ausmacht, die Suri heißt und noch vor kurzer Zeit vor dem Aussterben bedroht war. Die Idee, selbst einen Beitrag zu leisten, um diese seltene Art von Alpakas aufrecht zu erhalten, ist geboren worden. Ohne lange nachzudenken, wurden wir kurzerhand glückliche Besitzer von drei stolzen Suristuten, die uns wundeschöne Stut- und Hengstfohlen geschenkt haben.


 „Es ist nur schön dabei zu sein!“

Kontakt Form

Email:
Betr:
Nachricht:
Wieviel gibt 6+7